29. Februar 2024
AktuellesVIDEOS

16.500 Euro für Crack-Tochter

Rosalie wird Auktionsspitze

Elmshorn – Am Abend stand der Herbert-Blöcker-Platz ganz im Zeichen der Jüngsten. 21 Fohlen des aktuellen Jahrgangs kamen zur Versteigerung. Zur Preisspitze avancierte die Katalognummer 9, Rosalie v. Crack-Casall (Achaz von Buchwald, Hamburg). Für 16.500 Euro wurde diese Tochter der international erfolgreichen Canada I.Z. (Clarissa Hassmann Crotta/SUI) zugeschlagen. Zwei weitere Fohlen waren den Kunden 10.000 Euro oder mehr wert. Zum einen war das die Katalognummer 4, C’est la Vie v. Charaktervoll-Barcley (Heiko Clausen, Nieblum/Föhr) aus dem berühmten Cassini-Stamm 3389 (10.500 Euro), und zum anderen kostete die Katalognummer 3, Rhapsodie v. Casall-Clearway (Jan-Kuhrt Stegemann, Eesch) glatte 10.000 Euro. Der Durchschnittspreis der verkauften Fohlen lag bei 8.166 Euro.

 

Beitrag teilen:

Oh, hallo 👋
Schön, dich zu treffen.

Trag dich ein, um regelmäßig tolle Informationen in deinen
Posteingang zu bekommen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige
MSZweirad

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!