BEMER Riders Tour setzt aus

Mühlen – Aufgrund der Corona-Pandemie wird die BEMER Riders Tour Saison 2020/21 nicht stattfinden. Die Bundesregierung hat am 15. April 2020 Großveranstaltungen bis mindestens 31. August 2020 untersagt. „Es ist richtig, die Gesundheit aller Menschen ist so weit zu schützen wie möglich“ so Paul Schockemöhle, Initiator der Riders Tour.

„Es ist geplant, die internationale Turnierserie in der kommenden Saison 2021/22 über die 6 Etappen Hagen, Redefin, Hamburg, Münster, Paderborn bis ins Finale in Neumünster fortzuführen, in der Hoffnung, dass Sportveranstaltungen dann wieder in gewohnter Weise durchgeführt werden können“, ergänzt Paul Schockemöhle. Mit der Absage der Auftaktetappe Horses & Dreams meets Japan in Hagen a.T.W., des Pferdefestivals Redefin und des “Turnier der Sieger” in Münster sowie der angekündigten Verschiebung des Deutschen Spring- und Dressur-Derbys in Hamburg blieb der Riders Tour GmbH keine andere Chance, als das Aussetzen der Springsportserie in der Saison 2020/ 21.

Titelsponsor BEMER Int. AG trägt Entscheidung mit

Anzeige
Reitstiefel-Kandel.de

Der Titelsponsor der Riders Tour, die BEMER Int. AG, steht hinter der Entscheidung: „Wir kommen aus der Gesundheitsbranche, der physikalischen Gefäßtherapie für Mensch und Pferd“ so Bernhard Bock, Head of Marketing der BEMER Int.AG „Daher ist es nur logisch, dass wir die Entscheidung begrüßen, die Riders Tour in 2020 auszusetzen, um die Gesundheit aller Beteiligten zu schützen. Auch wir hoffen, dass die BEMER Riders Tour im kommenden Jahr wieder so professionell und erfolgreich wie bisher stattfinden kann. Wir sind dann auf jeden Fall wieder als Titelsponsor dieser bedeutenden Turnierserie dabei“. Auch die Co-Sponsoren, die JAGUAR LAND ROVER Deutschland GmbH und KINGSLAND AS werden in der kommenden Saison weiterhin Partner der BEMER Riders Tour sein.

Beitrag teilen:
Anzeige
asVerein

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!