Boyd Exell gelingt Meisterstück bei FEI Driving World Cup™

Beste Stimmung bei 25. PARTNER PFERD in Leipziger Messe­
­ ­ ­
­ Leipzig – Wenn die Vierspänner unterwegs sind, gibt es kein Halten mehr. Bei der 25. PARTNER PFERD hat Multichampion Boyd Exell (AUS) nun einen Rekord gebrochen und seinen fünften Sieg im FEI Driving World Cup™ eingefahren. Bis heute hielt Fahrer-Legende Michael Freund den Topscore mit vier Siegen in Leipzig.

Die PARTNER PFERD, liefert die letzte Station im FEI Driving World Cup™ vor dem Finale, das in zwei Wochen in Bordeaux ausgefahren wird. Somit gilt Leipzig als Generalprobe für die Entscheidung der inoffiziellen Hallen-Weltmeisterschaft. Tatsächlich nutzten die besten Fahrer der Welt hier nochmal die Gelegenheit, neue Pferde auszuprobieren – das machte es noch spannender, als es ohnehin schon ist, wenn unter anderem der Titelverteidiger im Weltcup, Bram Chardon (NED), und Fahrer-Ikone Boyd Exell aufeinandertreffen.

Am Ende musste sich Bram Chardon geschlagen geben, pilotierte sein Gespann nach dem Sieg in der Sparkassen-Trophy am späten Freitagabend, die Weltcup-Einlaufprüfung, am entscheidenden Sonntag nicht mal mehr ins Drive-off. Sein Vater Ijsbrand Chardon hielt die Familienehre hoch, musste sich aber von dem in den Niederlanden lebenden Australier geschlagen geben. Dritter wurde Koos de Ronde (NED).
„Mein Gespann hatte schon eine sehr gute Saison und ist sehr gut in Form. Ich war ein paar Wochen in Australien, sie hatten also ein bisschen Pause und sind sehr frisch. Ich werde die nächsten beiden Wochen noch ein bisschen an der Durchlässigkeit arbeiten, dann werden sie in Bordeaux noch besser sein“, lautete die Kampfansage von Boyd Exell für das Finale.

Anzeige

Ein ganz besonderes Lob gab es von Richter Mark Wentein: „Ich muss Leipzig wirklich gratulieren, zu der fantastischen Organisation, dem unglaublichen Publikum und dem Mann, der für die Musik zuständig ist. Ich würde Leipzig eine Goldmedaille geben, für diesen toll organisierten Weltcup.“

Das ging den Machern der PARTNER PFERD natürlich runter wie Öl. Doch auch das eigene Fazit dieser Jubiläumsausgabe von Turnierchef Volker Wulff und dem Geschäftsführer der Leipziger Messe, Martin Buhl-Wagner, fiel überragend aus: „Ich bin völlig begeistert, wie das alles zum 25. Jubiläum zustande gekommen ist“, so Wulff. „Die Tribünen waren von Freitag bis Sonntag restlos ausverkauft.“ Und so konnte Martin Buhl-Wagner mit 77.300 Besuchern wieder einen Besucherrekord verkünden, und das der Krisenzeit zum Trotz: „Das ist ein echter Kracher, das haben wir so nicht unbedingt erwartet. Es ist einfach ein absolutes Highend-Erlebnis und wir sind mit der regulären Weltcup-Station schon sehr dicht an den Besucherzahlen für die Finals aus 2011 und 2022. Die Aussteller waren superzufrieden, das ist das Ergebnis einer Befragung, für die die meisten Aussteller aber gar keine Zeit hatten, weil sie so viel zu tun hatten. Die PARTNER PFERD ist einfach ein einzigartiges Produkt“, freut sich Buhl-Wagner über diesen überragenden Auftakt in das neue Messejahr.

Beitrag teilen:
close

Oh, hallo 👋
Schön, dich zu treffen.

Trag dich ein, um regelmäßig tolle Informationen in deinen
Posteingang zu bekommen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige
Discountfutter.shop

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!

TAGESTIPP


TAGESTIPP