25. Juli 2024
Aktuelles

Boyd Exell siegreicher „Punkte-Jäger“

CHIO Aachen 2024

Ehe es für die Vierspänner morgen auf die Marathon-Strecke geht, waren heute noch einmal absolute Präzision und etwas Mathematik gefragt bei der „Jagd um Punkte“.

Die „Jagd um Punkte“ ist zwar eine Kegelfahrprüfung, aber eine der besonderen Art. Welche Hindernisse die Fahrer wann anfahren, ist nicht vorgegeben, sondern sie können ihn innerhalb von drei Minuten frei wählen. Für die Absolvierung der Hindernisse gibt es Punkte, je schwieriger die Aufgabe, desto höher die Punkteausbeute. Einzige Vorgabe: Jedes Hindernis darf nur zweimal durchfahren werden. Es gewinnt der Fahrer, der in der kürzesten Zeit die meisten Punkte gesammelt hat.

Anzeige
guardianhorse.de

Und das war Australiens Boyd Exell. Mit Celviro, Checkmate, Hero und Ivor an den Leinen war er der einzige, der 1900 Punkte sammeln konnte. Somit war es irrelevant, dass er nicht der Schnellste gewesen war, denn die Zeit entscheidet nur bei Punktgleichstand. Platz zwei ging an den Niederländer Bram Chardon mit 1840 Zählern. Dritter wurde der Schweizer Jérôme Voutaz, der es auf 1820 Zähler brachte.

Beitrag teilen:

Oh, hallo 👋
Schön, dich zu treffen.

Trag dich ein, um regelmäßig tolle Informationen in deinen
Posteingang zu bekommen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Views: 102

Anzeige
MSZweirad

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!