Daniel Deußer startet in den “Rolex Grand Slam of Show Jumping”

Aachen – Mit seinem Sieg im Rolex Grand Prix beim CHIO Aachen 2021 hat für Springreiter Daniel Deußer auch sein persönlicher Rolex Grand Slam of Show Jumping begonnen. Sein Sieg in Aachen war zugleich sein erster Major-Sieg, nie zuvor war er in Aachen, beim CHI Genf, dem Spruce Meadows `Masters´ oder dem „The Dutch Masters“ in `s-Hertogenbosch erfolgreich. „Der Rolex Grand Slam of Show Jumping hat mit diesen vier Majors eine riesige Tradition, und natürlich werde ich jetzt versuchen, ein weiteres Turnier zu gewinnen“, so Deußer. Den nächsten Versuch unternimmt er beim CHI Genf vom 9. bis zum 12. Dezember 2021.

Das System des Rolex Grand Slam ist simpel: Wer drei Turniere hintereinander gewinnt, erhält 1 Million Euro zusätzlich zum Preisgeld. Knüpft der Reiter dann an seine Erfolgsgeschichte an, indem er auch ein viertes Major gewinnt, erhält er zusätzlich einen weiteren Bonus von 1 Million Euro. Auch wer zwei von vier Turnieren gewinnt, erhält einen Bonus. Werden die Turniere hintereinander gewonnen, beträgt der Bonus 500.000 Euro. Ist der Athlet nach dem „Two out of four-Modus“ erfolgreich, aber eben nicht bei zwei aufeinanderfolgenden Turnieren, beträgt der Bonus 250.000 Euro. Großbritanniens Scott Brash ist der bislang einzige Reiter, dem das Kunststück gelang, drei der vier Major-Turniere hintereinander zu gewinnen – und so Sport-Geschichte zu schreiben.

Beitrag teilen:
close

Oh, hallo 👋
Schön, dich zu treffen.

Trag dich ein, um regelmäßig tolle Informationen in deinen
Posteingang zu bekommen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!