19. Mai 2024
PferdezuchtVeranstaltungen

Deutsches Spring-Derby und Holsteiner Fohlenauktion in Hamburg

Hamburg – Holsteiner Pferde und ihre Reiter liefern seit jeher hervorragende Leistungen auf dem Rasen des Deutschen Spring-Derbys in Hamburg Klein-Flottbek ab – das ist nicht erst seit den Siegen von Dacara E v. Cancara (Cassandra Orschel/2022), Cordillo v. Corrido (Nisse Lüneburg/2019), Calle Cool v. Concerto II (Nisse Lüneburg/2012/2014) oder auch Carassina v. Concerto II (Thomas Kleis/2009) der Fall. Auf eben diesem Rasen nehmen Holsteiner Karrieren ihren Anfang, wenn am Donnerstag, dem 9. Mai 2024, die Holsteiner Fohlenauktion einen würdigen Rahmen findet. Die Kollektion ist ab sofort unter www.holsteiner.auction online.

Elf Offerten haben Auktionsleiter Felix Flinzer und sein Team in das exklusive Lot aufgenommen. Dieses wird sich am Himmelfahrtsdonnerstag erstmals um circa 12:30 Uhr im Derby-Park live dem Publikum präsentieren, ehe die Versteigerung um circa 16:30 Uhr im Anschluss an das Championat von Hamburg beginnt. Von Zuccero und Casall stammt die Katalognummer 1, Sugar in the Morning, ab. Ihre Mutter ist die Vollschwester von Zuckersüß d’Argilla, die mit Holger Wulschner (GER) in internationalen Springen, zum Beispiel in Spruce Meadows (CAN), hocherfolgreich unterwegs war. Ebenfalls den Mannschafts-Europameister Zuccero (Rolf-Göran Bengtsson/SWE) zum Vater hat ein Fohlen mit der Katalognummer 6: Bei ZZ Top (MV. For Pleasure) verrät der Name schon, wo dieses Hengstfohlen einmal hinmöchte: An die Spitze!

Seine Mutter brachte unter anderem Valeroso SDN/Di Pleasure, der fünfjährig zum Spitzenpreis von 600.000 Euro veräußert wurde, siebenjährig zum Bundeschampion in Mexiko avancierte und später mit dem Brasilianer Rodrigo Lambre in internationalen Parcours‘ für Furore sorgte. Espartaco ist der Name des imposanten Hengstfohlens mit der Katalognummer 2, der von Ermitage Kalone abstammt. Dass Derby-Blut in seinen Adern fließt, verrät ein Blick auf seinen fallenden Pedigree sofort: Seine Großmutter ist keine Geringere als Carassina v. Concerto II, die mit Thomas Kleis (GER) das Deutsche Spring-Derby gewann und darüber hinaus als Mutter der Holsteiner Verbandshengste United Way und Million’s Way verantwortlich zeichnet. United Way stellt mit der Katalognummer 4 selbst ein typvoll aufgemachtes Stutfohlen mit Namen Supernova (MV. Clarimo).

Anzeige
guardianhorse.de

Sowohl sportlich als auch züchterisch gehörte Corrado I seinerzeit zu den Aushängeschildern der Holsteiner Zucht. Mit seinem Sohn Cjell von der Söhr bereichert ein herrliches Hengstfohlen mit der Katalognummer 3 die Kollektion beim Deutschen Spring-Derby. 1,50 Meter-Springer wie Krack de Joanins (Olivier Perreau/FRA) gehören zu seiner engsten Verwandtschaft.

Alle Informationen, Fotos, Videos und Verwandtschaftsleistungen der Fohlen sind online unter www.holsteiner.auction. Fragen zur Auktion und natürlich zu den Fohlen selbst beantwortet Felix Flinzer jederzeit gerne telefonisch unter 0162-3493942.

Beitrag teilen:
Anzeige
MSZweirad

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!