Dezemberkörung bei den Trakehnern

Elmshorn – Am Samstag, dem 18. Dezember findet in Elmshorn auf der Anlage des Holsteiner Verbandes ein zusätzlicher Körtermin der Trakehner statt. Dieser Termin ist eine Ergänzung zur Hauptkörung des Trakehner Hengstmarktes und wurde Hengsten angeboten, die zu diesem Termin schon gemustert waren. Das betrifft vier Hengste, die im Juni 2019 geboren wurden, zwei Hengste, die auf der Vorauswahl zurückgestellt wurden und einen Hengst, der zur Hauptkörung ausgefallen war. Dazu kommt ein vierjähriger, bereits leistungsgeprüfter Hengst, der auch unter dem Sattel vorgestellt wird. Er ist ein Sohn des Springhengstes Lücke, der seinerzeit ins Hannoveraner Springprogramm aufgenommen war, und mit den Hengsten Tecumseh und Tempelhof bereits zwei überdurchschnittlich springveranlagte gekörte Nachkommen aufweisen kann.

Auch das Lot der sieben Youngster ist von sportlich erlesener Qualität: In jedem Pedigree sind ein oder mehrere S- beziehungsweise Grand Prix-erfolgreiche Vorfahren in der ersten und/oder zweiten Generation vertreten. Zwei in Dänemark gezogene Söhne des Hauptvererbers Millennium treten an, einer von ihnen ein Dreiviertelbruder des Hengstes Helium, der den Trakehnern bereits zwei Siegerhengste und zwei Jahressiegerstuten sowie weitere gekörte Söhne und prämierte Töchter beschert hat. Die Millennium-Nachkommen His Moment und Ivanhoe sind ebenfalls mit je einem Sohn vertreten und auch Easy Game, Trakehner Hengst des Jahres 2021 und Vater des zurzeit besten Dressurpferdes der Welt, TSF Dalera BB, schickt einen Sohn zur Körung. Goldschmidt, der Sohn des mit Dr. Reiner Klimke vielfach international Grand Prix erfolgreichen Biotop, ist vertreten und schließlich auch ein Sohn des seinerzeitigen Siegerhengstes Kentucky, der mittlerweile in Mexiko beheimatet ist und einen seiner letzten Söhne stellt. Vier der acht Körkandidaten stehen zum freien Verkauf.

Der Körtermin beginnt am Samstag, dem 18. Dezember um 12.30 Uhr mit der Pflastermusterung, gefolgt vom Freilaufen. Nach der Mittagspause steht ab 13.30 Uhr das Freispringen auf dem Programm, dann die Sattelpräsentation und gegen 15.00 Uhr endet die Veranstaltung mit den Schrittringen und der Verkündung der Körurteile.

Anzeige

Es gilt die 3G-Regel für alle Teilnehmer und Helfer. Für die Zuschauer gilt die 2G-Regel! Diesbezügliche Kontrollen durch den Veranstalter oder die Behörde bleiben vorbehalten. Kurzfristige Änderungen aufgrund der dynamischen Infektionslage sind möglich.

Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter www.trakehner-verband.de

Beitrag teilen:
Anzeige
asVerein

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!