23. April 2024
Aktuelles

Ein Wunsch geht in Erfüllung für Matti Garlichs ­

Neumünster – Das 19. Indoor-Eventing ‘In Memoriam Dr. Karl Blobel’ bei den VR CLASSICS Neumünster sorgte in gewohnter Holstenhallen-Manier für eine Bombenstimmung bei den Zuschauern, die sich das Zwei-Phasen-Springen der Klasse M* über Naturhindernisse (1,10-1,30m) nicht entgehen ließen.

16 Paare traten in der Prüfung an, darunter Prominenz aus dem Busch wie Ingrid Klimke und Tochter Greta Busacker (beide Münster) und Lokal-Helden wie Mathies Rüder (Fehmarn) und Neel Friedrich Dehn (Schwesing). Matti Garlichs (Salzhausen) galoppierte allerdings allen davon. Mit seinem westfälischen Wallach Ludwig entschied er die Prüfung in flotten 36.09 Sekunden für sich. Reitmeisterin Ingrid Klimke platzierte sich bei ihrem Neumünsteraner Vielseitigkeits-Debüt mit Cascamara auf dem zweiten Rang (38.14). Vorjahressiegerin Hanna Jensen pilotierte Eh Clara auf den dritten Platz.

Stimmen zur Prüfung

Anzeige
HKM allgemein

Matti Garlichs mit Ludwig 282 (Sieger)
„Ich fühle mich mit dem Sieg hier ziemlich überwältigt! Ich bin heute hier angereist und freute mich, dass ich mitreiten darf. Ich habe die letzten Jahre schon immer zugeguckt. Mein Pferd hat das einfach unglaublich toll angenommen und mir geholfen und gerade deshalb bin ich echt überwältigt. Ich habe immer die großen Vielseitigkeitsnamen hier reiten sehen und gedacht, irgendwann mal können wir hier auch mal starten. Ja, es ist ein großer Wunsch, der heute hier in Erfüllung gegangen ist!“

Ingrid Klimke mit Cascamara (Rang 2)
„Die Stimmung ist wirklich einzigartig! In dem Moment, wo man über die erste Phase Linie reitet, flippen die Leute aus und fiebern mit. Das machte Cascamara ein bisschen nervös, es war ihre erste Hallenvielseitigkeit, sie hat es aber super gemeistert. Sie sprang toll und ich bin ganz happy.“

Hanna Jensen mit Eh Clara (Rang 3)
„Ich ärgere mich ein bisschen über den einen Fehler – Mit meinem Pferd bin ich sehr zufrieden, ich verdanke ihr viel. Die Wendung zum Stuhl war doch etwas eng. Wir hatten echt total viel Spaß.“

Laura Jahn mit Sööte Deern (Rang 4)
„Ich hätte schon gerne eine Nullrunde heute geritten, so vor heimischen Publikum. Es sind ganz viele Freunde und Bekannte hier, das macht ganz viel aus und es ist ja auch etwas Besonders, dass man hier überhaupt reiten darf.“

Lars Siegle mit Elegance 50 (Rang 5)
„Ich bin seit zwei Jahren hier oben aus dem Süden und hier zu reiten ist wie ein Heimspiel. Mit der Stute bin ich sehr sehr zufrieden, sie hatte letztes Jahr ein bisschen Pause und es ist das erste Turnier für sie. Hier wieder richtig gut zu reiten, das ist klasse!“

Sophia Huhn mit Linus HM 2 (Rang 6)
„Die Platzierung ist echt toll für mich und bedeutet mir extrem viel. Ich bin erst vor zwei Jahren hier hoch gezogen. Ich bin die eine kurze Wendung so eng geritten, das ganze Publikum hat einen einfach so mitgenommen. Und jetzt ist noch eine Schleife dabei rausgekommen. Ich kann es noch gar nicht glauben – es ist richtig schön!”

Greta Busacker mit Van Hera P (Rang 9)
„Bei der Atmosphäre hier in Neumünster macht es Mega-Spaß. Van Hera wollte los, hat die Stimmung auch genossen und es hat „voll Gaudi“ gemacht!“

Mathies Rüder mit Qualvino (Rang 12)
„In Neumünster reiten zu dürfen ist was ganz Besonderes für mich, gerade als noch sehr junger Reiter. Hier ist echt eine Top-Stimmung, die Zuschauer fiebern unglaublich doll mit und das merkt man als Reiter total. Das macht richtig viel Spass hier vor dem heimischen Publikum zu reiten.“

Beitrag teilen:

Oh, hallo 👋
Schön, dich zu treffen.

Trag dich ein, um regelmäßig tolle Informationen in deinen
Posteingang zu bekommen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige
magix.com

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!