Festhallen Reitturnier erneut verschoben

Schafhof-Edition in zweiter Auflage

Frankfurt – Das 49. Internationale Festhallen Reitturnier Frankfurt (IFRF) muss leider noch einmal verschoben werden. Und noch einmal springt die Schafhof-Edition für die Finals der drei Dressurserien ein. Aufgrund der beschlossenen Maßnahmen die Corona-Pandemie betreffend wird das Veranstalterteam rund um Matthias Alexander Rath leider zu dieser Maßnahme gezwungen. „Wir haben in den vergangenen Wochen wirklich mit Vollgas und großer Euphorie auf das Festhallen Reitturnier hingearbeitet“, erklärt Rath betrübt. „Aber die Pandemie macht uns tatsächlich erneut einen Strich durch die Rechnung. Noch vor gut drei Wochen, als wir die Auftaktpressekonferenz für Frankfurt hatten, hätte ich es nicht für möglich gehalten, dass sich die Situation noch einmal so zuspitzen würde.“ Die Austragung des 49. IFRF steht nun also vom 15. bis 18. Dezember 2022 in der Hoffnung auf dem Plan, dass bis dahin ein vorweihnachtliches und sportliches Miteinander wieder möglich sein wird.

So kommt unerwartet die Schafhof-Edition zu einer zweiten Auflage: „Wir werden wie im vergangenen Jahr die Finalprüfungen für den Piaff-Förderpreis, den NÜRNBERGER BURG-POKAL und den Louisdor-Preis auf dem Schafhof austragen“, so Rath. „Es ist kein Festhallen Reitturnier, aber wir sind sehr froh, dass wir Reitern, Trainern, Pferdebesitzern und nicht zuletzt auch den Pferden die Möglichkeiten geben können, sich zwar auf etwas kleinerer Bühne, aber trotzdem in ihren Finals miteinander messen zu können.“

Anzeige

Ob Festhalle oder Schafhof, eins darf auf keinen Fall fehlen: das Lila Pferd – der Botschafter der Charity-Aktion ‚Hand in Hand für die Region‘. Auch in diesem Jahr werden die Sieger sich wieder mit einem goldenen Handabdruck auf dem Lila Pferd verewigen und auch in diesem Jahr wird dieses besondere Pferd Geld für einen guten Zweck sammeln. Und auch die Weihnachtsbaum-Aktion wird es geben. Es ist immer ein Highlight, den Geschenkestapel unter dem Weihnachtsbaum in der Festhalle während der Turniertage wachsen zu sehen, das geht leider in diesem Jahr nicht. Aber: Geschenke können gerne noch bis 17. Dezember an den Schafhof gesendet werden (Postadresse: Schafhof Connects GmbH & Co.KG, Schwalbacher Straße 1, 61476 Kronberg). Das Schafhof-Team wird die Geschenke sammeln und an sozial benachteiligte Kinder und Familien übergeben. Der Charity-Gedanke gehört traditionell zum Festhallen Reitturnier und soll auch auf dem Schafhof keinesfalls fehlen.

Leider sind wie im vergangenen Jahr bei der Schafhof-Edition keine Zuschauer erlaubt. Der Internetsender ClipMyHorse.TV wird aber wie gewohnt alle Prüfungen live übertragen, zudem produziert Sport 1 eine Sendung von der Schafhof-Edition, die zu einem späteren Zeitpunkt ausgestrahlt wird. Für alle Teilnehmer oder direkt Beteiligten wird auf dem Schafhof die 2G-Regel gelten.

Natürlich behalten alle bereits erworbenen Tickets ihre Gültigkeit für die 49. Edition des IFRF im kommenden Jahr 2022. Weitere Infos zu den Tickets finden Sie in Kürze auf unserer Homepage unter: www.festhallenreitturnier-frankfurt.com

Beitrag teilen:
close

Oh, hallo 👋
Schön, dich zu treffen.

Trag dich ein, um regelmäßig tolle Informationen in deinen
Posteingang zu bekommen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige
asVerein

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!

TAGESTIPP


TAGESTIPP