In Swoop überrascht in Galopp-Derby

Hamburg – Das coronabedingt zuschauerfreie Deutsche Derby der Galopper hat Aussenseiter In Swoop gewonnen. Der dreijährige Hengst gewann mit Jockey Ronan Thomas beim wichtigsten deutschen Pferderennen mit einer Länge vor Torquator Tasso (Jack Mitchell).

Für das Gestüt Schlenderhan ist dies schon der 19. Derbyerfolg. Der eigentliche Favorit Wonderful Moon kam dagegen weit abgeschlagen ins Ziel. Für die Besitzerin von In Swoop, Corinna Baronin von Ullmann, gab es eine Siegprämie von 390 000 Euro. Mit einem Gesamtgeldpreis von 650 000 Euro ist das Derby das zweitgrößte Galopprennen Europas nach dem französischen Derby. An den Start für das 2400 Meter lange Rennen um das Blaue Band gingen 19 Pferde.

Auf dem Derbygelände durften sich nur Trainer, Reiter, Betreuer, Funktionäre und Mitglieder des Hamburger Renn-Clubs aufhalten. Die sonst übliche Rennwoche war auf drei Tage verkürzt worden.

Anzeige

Beitrag teilen:
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!

TAGESTIPP