Kathleen Kröncke siegt im 62. Deutschen Dressur-Derby

Hamburg – Sie ist einfach eine Derby-Queen. Kathleen Kröncke – vielen besser bekannt unter dem Nachnamen Keller – hat sich nach 2011 erneut das blaue Band der Derby-Siegerin gesichert. Ihr eigener Partner war Hampton Court und auch die Pferde ihrer Konkurrenten wusste die 32-Jährige in Szene zu setzen. Im Finale des 62. Deutschen Dressur-Derbys verwies sie Frederic Wandres, der Dom Perignon mit in den Pferdewechsel brachte, und Hendrik Lochthowe auf die Plätze. „Ich habe wirklich nicht damit gerechnet“, strahlte Kröncke nach ihrem Triumpf. „Freddy und Hendrik sind so gute Reiter. Es war unglaublich, die Pferde von den beiden waren toll zu reiten und haben es mir sehr leicht gemacht.“

Bestes Pferd war Bricco Brione von Hendrik Lochthowe, der mit allen drei Reitern Ergebnisse über 70 Prozent lieferte: „Er hat mit den beiden gezeigt, wie gut er zu reiten ist und er war dieses Wochenende wirklich motiviert und auf den Punkt vorbereitet“, schwärmte Lochthowe von seinem langjährigen Sportpartner. „Ich freue mich riesig, dass die beiden so gut mit ihm zurechtgekommen sind.“

Viktoria von Braunmühl (GER) gewinnt das Deutsche Pony-Dressur-Derby 2022.

Strahlende Siegerin im Deutschen Pony-Dressur-Derby war Viktoria von Braunmühl vor Sophie Luisa Duen und Coralie Zumbansen. „Es war eine tolle Herausforderung“, erzählte Viktoria von Braunmühl: „Es ist tatsächlich schwer zu glauben, es ist noch nicht so richtig angekommen, dass ich gewonnen habe. Mit ihren Ponys NK Cyrill, Cosmopolitan NRW und Amicelli lieferten die drei U16-Reiterinnen ein tolles Finale mit Ponywechsel in der Dressurarena, bei dem NK Cyrill als bestes Pony hervorging.

Beitrag teilen:
close

Oh, hallo 👋
Schön, dich zu treffen.

Trag dich ein, um regelmäßig tolle Informationen in deinen
Posteingang zu bekommen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!

TAGESTIPP


TAGESTIPP