Kolloidales Silber – altes Heilwissen neu entdeckt

Kolloidales Silber ist in aller Munde. Doch was genau ist das eigentlich? Medizinisch eingesetzt wurde das Silber bis in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts um Infektionskrankheiten zu bekämpfen. Danach geriet es mehr und mehr in den Hintergrund, denn andere Mittel waren einfacher und günstiger herzustellen. Das in destilliertem Wasser gelöste Silber kann entweder über mechanische Zerkleinerung, zum Beispiel in einer sog. Kolloidmühle, über verschiedene elektrolytische Verfahren oder über rein chemische Verfahren hergestellt werden. Gängigste Methode heutzutage ist die Elektrolyse.

Kolloidales Silber hat eine antimikrobielle Wirkung, Das bedeutet, dass verschiedene krankmachende Keime und Pilze inaktiviert werden. Genauer gesagt passiert die Inaktivierung durch die Silberkationen, die aus dem Silber freigesetzt werden und den Stoffwechsel der Mikroorganismen lahmlegen. Dieses Prinzip funktioniert übrigens nicht nur bei Silber, sondern teilweise auch bei einigen anderen Edelmetallen wie Quecksilber, Kupfer, Eisen, Blei oder Gold. Kolloidales Silber ist deshalb so wirksam, weil es in der Lage ist Zellwände und Zellmembranen zu durchdringen um so im Inneren der Zelle zu wirken. Außerhalb des Organismus wirkt kolloidales Silber auch gegen Viren, da durch die Anhaftung der Nanosilberpartikel an die Oberfläche der Viren diese nicht mehr an den Wirt binden können. So kommt das kolloidale Silber auch zu seiner Bezeichnung als natürliches Antibiotikum.

Kolloidales Silber kann in der Behandlung bei Pferd und Hund problemlos eingesetzt werden. Die Anwendung ist sowohl innerlich als auch äußerlich möglich. Es bekämpft Pilze, Bakterien und Viren und kann sie sogar abtöten. Zudem stärkt es das Immunsystem und begünstigt das Wachstum der Zellen. Studien belegen, dass verletztes Gewebe, zum Beispiel nach Brand- oder Schürfwunden oder offenen Verletzungen, bis zu 50% schneller verheilt, wenn es mit kolloidalem Silber behandelt wird.

Anzeige

Kolloidales Silber sollte immer frisch hergestellt werden und möglichst nicht allzu lange gelagert werden, da die Silberpartikel sich mit der Zeit auflösen. Viele Apotheken und Heilpraxen bieten die Herstellung an.


Pferdetherapie Luckwaldt

Beitrag teilen:
Anzeige
guardianhorse.de

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!

TAGESTIPP


TAGESTIPP