Media Night ohne Party in der Soers

Traditionell laden am Dienstagabend die CHIO Aachen-Organisatoren gemeinsam mit Prof. Dr. Hermann Bühlbecker, dem Inhaber der Lambertz Gruppe, zum Gala-Abend.

Aachen – Bewusst hatten die Organisatoren zum CHIO Aachen-Eröffnungsabend geladen und doch war es zumindest ein Hauch der traditionellen Media Night, der in der Soerser Luft lag. Auch wenn es – Corona geschuldet – keine Party, sondern ein Empfang mit Dinner war, hatten zahlreiche Gäste den Weg in den Champions´ Circle auf dem Turniergelände gefunden. Und am Roten Teppich glänzte es golden: Die Olympiasieger von Tokio – Vielseitigkeitsgewinnerin Julia Krajewski, Dressur-Einzelsiegrein Jessica von Bredow-Werndl und der Rest des Gold-Teams mit Dorothee Schneider und Isabell Werth sowie Springreit-Einzelolympiasieger Ben Maher – waren gekommen und hatten ihre Medaillen dabei – genauso wie Sprinter Felix Streng, der bei den Paralympischen Spielen die Goldmedaille über 100 Meter gewonnen hatte. Überhaupt waren es die besten Pferdesportler der Welt, die den festlichen CHIO-Auftakt genossen. So war erstmalig Jessica Springsteen aus den USA – Tochter von Rocklegende Bruce Springsteen – nach Aachen gekommen, sie ging gemeinsam mit ihrer US-Equipekollegin Laura Kraut und deren Lebensgefährten, dem vierfachen Rolex Grand Prix-Gewinner und damit CHIO Aachen-Rekordsieger Nick Skelton, über den Roten Teppich. Noch vor dem Dessert ging es wieder in die andere Richtung, nämlich ins Hauptstadion zur Eröffnungsfeier.

Am Mittwoch wird es dann sportlich ernst: Höhepunkt ist der Turkish Airlines-Preis von Europa ab 18.40 Uhr im Hauptstadion. Tickets gibt es online, an der Hotline (0241-917-1111) und an der Tageskasse.

Beitrag teilen:
close

Oh, hallo 👋
Schön, dich zu treffen.

Trag dich ein, um regelmäßig tolle Informationen in deinen
Posteingang zu bekommen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!