Nominierungen für die Silberne Kamera stehen fest

Aachen – Was macht ein gutes Foto aus? Das Motiv? Die handwerkliche Qualität? Der Moment? Diese Frage muss alljährlich eine hochkarätige Jury beantworten, denn der CHIO Aachen-Ausrichter Aachen-Laurensberger Rennverein e.V. (ALRV) verleiht die „Silberne Kamera“ für das beste internationale Pferdesportfoto des Jahres.

In diesem Jahr entschieden Dressurreiterin Jessica von Bredow-Werndl, Vorjahressiegerin Terri Miller (USA), Andreas Müller (Geschäftsführer Medienhaus Aachen) und der ALRV-Vorstandsvorsitzende und CHIO Aachen-Turnierleiter Frank Kemperman über Sieger und Platzierte. „Die Qualität der Fotos ist super. Die Entscheidung war nicht einfach“, so Frank Kemperman über die 114 eingereichten Fotografien. Nominiert für die „Silberne Kamera“ wurden (in alphabetischer Reihenfolge):

Franziska Sack
Andreas Steindl
Diana Wahl

Am Samstagabend, 18. September, wird der Gewinner im Hauptstadion bekanntgegeben. Der Erstplatzierte erhält 2500 Euro, der Zweite 1000 Euro und der Dritte 500 Euro.

Beitrag teilen:
close

Oh, hallo 👋
Schön, dich zu treffen.

Trag dich ein, um regelmäßig tolle Informationen in deinen
Posteingang zu bekommen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!