PARTNER PFERD wird sehnsüchtig erwartet

Beste Besetzung, riesige Vorfreude

Leipzig – Rund drei Wochen vergehen noch bis zur PARTNER PFERD. Die Vorfreude ist allseits enorm. Inzwischen sind fast alle Qualifikationen abgeschlossen und die Finalisten ermittelt. Es präsentiert sich ein Starterfeld der Extraklasse für das vierfache FEI World Cup™ Final vom 6. bis 10. April 2022. Aber auch die PARTNER PFERD Welcome Gala Night zeigt ein phänomenales Line-up – unter anderem mit Frederic Pignon.

Endlich wieder PARTNER PFERD, endlich wieder Pressekonferenz – so ging es dem Podium durchweg: „Nach zwei Jahren Corona und unter den Eindrücken der Ereignisse der letzten Wochen in der Ukraine – das bewegt mich sehr – freue ich mich dennoch oder auch gerade deswegen auf die PARTNER PFERD“, erklärte Dr. Harald Langenfeld, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Leipzig. Auch der geschäftsführende Gesellschafter der veranstaltenden Agentur EN GARDE Marketing sieht es ähnlich: „Ich glaube, die Gesellschaft braucht wieder schöne Erlebnisse. Nach zwei Jahren der Pandemie und den aktuellen Ängsten durch den Ukraine-Krieg ist die Sehnsucht nach positiven Erlebnissen groß. Diese Verantwortung tragen wir als Veranstalter und ich freue mich, in Leipzig die richtigen Partner dafür zu haben“, erklärt Volker Wulff, Turnierchef der PARTNER PFERD. Welt- und Europameister, Olympia- und Weltcupsieger – es werden sich zahlreiche Medaillen- und Titelträger in der Leipziger Messe tummeln, wenn nicht weniger als vier FEI World Cup™ Finals in der Sachsenmetropole entschieden werden.

Anzeige
guardianhorse.de

Vier Finals in der Leipziger Messe
Für das Finale im Longines FEI Jumping World Cup™ stehen in verschiedenen Ligen noch Qualifikationen aus, doch die Western European League ist bereits fix. Danach hat sich unter anderem der Sieger im letzten Sparkassen Cup – Großer Preis von Leipzig 2020, Denis Lynch (IRL) als Führender des Rankings mit Bravour empfohlen. Übrigens wird in diesem Jahr dieser Große Preis am Samstag ausgeritten, und zwar als Großer Sparkassen-Preis von Leipzig – für den sich kein geringerer als Christian Ahlmann angekündigt hat.

Doch noch mehr große Namen konnten ihr Ticket für Leipzig lösen, wie zum Beispiel der amtierende Vize-Europameister und Vize-Weltmeister Martin Fuchs (SUI), Springreiterlegende John Whitaker (GBR) und Shootingstar Philipp Schulze Topphoff. Harrie Smolders (NED), der im vergangenen Sommer mit dem Oranje-Team das Finale des Longines FEI Jumping Nations Cup™ gewann ist ebenso dabei, wie der Team-Vize-Europameister Christian Kukuk: „Es ist mein erstes Weltcup-Finale und ich freu mich natürlich sehr darauf, aber auch ganz besonders darüber, dass es in Leipzig ist. Ich mag das Turnier, das Publikum fiebert immer sehr mit.“ Die besten 18 des Rankings dürfen nach Leipzig, Marcus Ehning lauert auf Rang 19 und könnte noch nachrücken. Olympiasieger Steve Guerdat (SUI) hingegen ist als Titelverteidiger gesetzt.

Ebenso championatsreif zeigt sich das Tableau im FEI Dressage World Cup™. Auch Isabell Werth ist für das Finale gesetzt. Drei Mal in Folge gewann sie mit ihrer Traumstute Weihegold OLD das Weltcup-Finale: „Der Plan ist auch dieses Finale mit Weihegold zu bestreiten und sie dann in den sportlichen Ruhestand zu verabschieden“, so die Rekord-Olympionikin. „Das Finale ist sehr gut besetzt und Jessica reist sicher als Favoritin nach Leipzig.“ Und so wird in Leipzig zum letzten Mal die erfolgsverwöhnte Kür von Isabell Werth und Weihegold OLD zu sehen sein.

Aber größte Konkurrenz kommt also aus dem eigenen Team, denn Jessica von Bredow-Werndl hat das Ticket ebenfalls mit ihrem Top-Pferd Dalera BB gelöst. Die beiden tanzen derzeit in einer eigenen Liga, holten Doppelgold bei den Olympischen Spielen und nochmal drei goldene Medaillen kurz darauf bei den Europameisterschaften. Doch die internationale Konkurrenz greift an, allen voran Cathrine Dufour (DEN), Vize-Europameisterin und mit Olympiabronze dekoriert. Oder der über Jahrzehnte hocherfolgreiche Schwede Patrik Kittel sowie das britische Talent Charlotte Fry.

Die Fahrer spielen in Leipzig eine ganz besondere Rolle, denn wenn die Prüfungen im FEI Driving World Cup™ laufen, steht die Leipziger Messehalle Kopf. Bei den diesjährigen Finals liegt schon jetzt etwas in der Luft. Multichampion und Top-Star Boyd Exell (AUS) wird einmal mehr von Bram Chardon (NED) herausgefordert. Der Sohn der Fahrerlegende Ijsbrand Chardon ist längst aus dem Schatten seines Vaters herausgetreten und hat Exell einige Male um den Sieg gebracht – auch schon in Leipzig. Eine sensationelle Premiere wird Mareike Harm liefern, sie ist nämlich die erste Frau, die sich für ein Weltcup-Finale qualifizieren konnte und das quirlige Nordlicht wird die Männerwelt sicher aufmischen. Mehr noch: Das gesamte Team auf der Kutsche ist weiblich – Frauenpower par excellence: „Die Aufregung ist schon groß, aber wir sind alle sehr nervenstark“, beschreibt Harm ihre Vorfreude auf Leipzig.

Während bei den Fahrern die Halle bebt, wird es bei den Voltigierern elegant und glamourös. Mit Jannik Heiland kommt der amtierende Vize-Weltmeister bei den Herren nach Leipzig und mit Janika Derks auch die Titelverteidigerin im Weltcup bei den Damen. Sie hat es zudem geschafft, sich mit Johannes Kay auch für das Finale im Pas de Deux zu qualifizieren. Diese deutschen Top-Voltigierer treffen in Leipzig auf hochkarätige Konkurrenz aus den USA, den Niederlanden, Italien, Österreich, der Schweiz und aus Frankreich.

PARTNER PFERD Welcome Gala Night
Diese internationale Bestbesetzung der vier Weltcup-Disziplinen wird gebührend in Empfang genommen, denn am Donnerstag gibt es eine phantastische und exklusiv für diesen Anlass zusammengestellte Show mit dem Titel PARTNER PFERD Welcome Night: Unter anderem mit Frédéric Pignon und Magali Delgado, Mélie Philippot, das Landgestüt Moritzburg, Liska Llorca und Mirage Espanol werden große und kleine Pferdefans verzaubern.

Inzwischen wurde auch das letzte Ticketkontingent für PARTNER PFERD, präsentiert von der Sparkasse Leipzig und der Sparkassen-Finanzgruppe Sachsen, in den Verkauf gegeben. „Die Vorfreude ist riesig“, so der Geschäftsführer der Leipziger Messe, Martin Buhl-Wagner. „Wir haben sehr viel Zeit und Akribie in das Hygienekonzept ‚Safe Expo‘ gesteckt und es inzwischen auf vielen Veranstaltungen erprobt. Es ist ganz klar, dass die PARTNER PFERD auf jeden Fall stattfinden wird.“ Wer also bisher glücklos war und noch beim internationalen Fünf-Sterne-Turnier mit gleich vier FEI World Cup™ Finals dabei sein möchte, hat wieder eine Chance darauf, seinen Wunschplatz zu ergattern. So auch zur exklusiven Show mit dem Titel PARTNER PFERD Welcome Gala Night am Donnerstag, dem 7. April und der traditionellen Sparkassen Sport-Gala am Freitag, dem 8. April.

Der Ticketverkauf erfolgt über www.partner-pferd.de. Hier erhalten Sie auch viele weitere Infos zum Event.

Beitrag teilen:
Anzeige
horse-and-rider.de

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!