19. Mai 2024
Aktuelles

Platz zwei für deutsche Vierspänner im Nationenpreis in Windsor

Dieser Nationenpreis der Vierspänner ist immer etwas ganz Besonderes, denn er findet beim britischen Königshaus, genauer auf dem Gelände rund um Windsor Castle statt. Für das deutsche Team sind Mareike Harm und Michael Brauchle nach Großbritannien gereist.

Obwohl ihnen ein dritter Mannschaftskollege oder -kollegin fehlte und sie dadurch in jeder der drei Disziplinen auf ein Streichergebnis verzichten mussten, konnten sie sich auf dem zweiten Platz behaupten. Der Sieg ging an die Niederländer, die mit drei Teamfahrern an den Start gehen konnten.
Mit Top-Leitungen in der Dressur – Platz zwei für Mareike Harm und Platz vier für Michael Brauchle – hatten sie den Grundstein für den Erfolg gelegt und lagen erst sogar noch vor dem niederländischen Team. Nach der Geländeprüfung wechselte dann die Führung. Michael Brauchle belegte Platz fünf im Gelände, Mareike Harm Platz acht.

Im abschließenden Kegelfahren beendete der Baden-Württemberger Brauchle den Kegelparcours mit 5,75 Punkten und die Holsteinerin Mareike Harm mit drei Strafpunkten – für nur einen gefallenen Ball. Als Endergebnis standen dann 322,65 Punkte beim deutschen Team auf dem Konto, beim niederländischen Team mit Ijsbrand Chardon, Koos de Ronde und Edwin von der Graaf waren es 309,06 Punkte. Platz drei ging an die Belgier mit 358,63 Punkten. In der Einzelwertung belegte Mareike Harm Platz vier (160,43 Punkte) vor ihrem Teamkollegen Michael Brauchle auf Platz fünf (162,22).

Anzeige

Beitrag teilen:

Oh, hallo 👋
Schön, dich zu treffen.

Trag dich ein, um regelmäßig tolle Informationen in deinen
Posteingang zu bekommen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige
MSZweirad

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!