Station Maas J. Hell zeigt Bestand online

Klein-Offenseth – Am Sonntag, dem 6. Februar ab 13.00 Uhr gehen die Hengste der Hengststation Maas J. Hell online. Dann werden rund 15 Hengste in der Reithalle der Station bei www.clipmyhorse.tv präsentiert. Vorgestellt und kommentiert werden die Vererber durch Claus Schridde und Stationseigner Herbert Ulonska.

Der Jüngste in die Riege der Hengste, Chavaros II (v. Charleston-Con Air) erster Reservesieger der Holsteiner Körung 2021, wird sich den Züchterinnen und Züchtern nach dem Beginn seiner Ausbildung erstmals unter dem Sattel zeigen. Vermögend und eifrig, so entwickelt sich der nun vierjährige Stakkadetto von Stakkato Gold-Acodetto, der in dieser Saison seine ersten Turniereinsätze absolvieren wird.

Über den Hindernissen zeigen sich Quiwi Capitol (8) von Quiwi Dream-Cero, der bildschöne Rappe Central Park (9) von Casall-Contender-Sandro und auch sein Halbbruder Conditus (10) von Casall-Contender-Lord, sowie die Junghengste Colcannon (6) von Cornet Obolensky-Contender und Casselot (7) von Cassoulet-Lancelot Quainton – seinerzeit Siegerhengst der Körung in Neustadt-Dosse.

Anzeige

Zum gut gepflegten und herausragenden Bestand der Hengststation Maas J. Hell zählen berühmte Vererber wie der jetzt 31 Jahre alte Calido von Cantus und Acodetto (21) von Acorado-Contender, die sich den Zuschauerinnen und Zuschauern genauso zeigen werden wie Lentini (24) von Lavaletto-Calando I, For Ever Jump (16) von For Pleasure-Chambertin und C-Dante de Joter (19) von Clinton-Darco und auch Fantasio von Van Holland-Argentinus.

Die Online-Hengstpräsentation der Hengststation Maas J. Hell beginnt am Sonntag um 13.00 Uhr bei http://www.clipmyhorse.tvwww.clipmyhorse.tv und ist auch danach für vier Wochen frei verfügbar in diesem Portal.

Aufgrund der Regelungen zum Schutz gegen die Corona-Pandemie ist eine Präsenz-Veranstaltung mit Besuchern und Besucherinnen vor Ort nicht möglich.

Beitrag teilen:
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!