18. Juni 2024
AktuellesVeranstaltungen

­Top-Pferdesportler reisen an die Ostsee-Küste

Hohen Wieschendorf  – 13 Nationen, 134 Pferde und 59 Springreiter stehen allein in der Vier-Sterne-Tour auf der Nennungsliste – während der DKB Pferdewoche in Hohen Wieschendorf verwandelt sich die Reitsportanlage Glantz in einen außergewöhnlichen Treffpunkt internationaler Top-Pferdesportler.

Beginnen wir mit Deutschlands Besten – aller guten Dinge sind Acht! Mit Christian Ahlmann, Marcus Ehning, Laura Klaphake, Christian Kukuk, Marco Kutscher, Janne Friederike Meyer-Zimmermann, Carsten-Otto Nagel und David Will gehen in Hohen Wieschendorf nicht nur acht Championatsreiter an den Start, sondern acht Medaillengewinner.

Diese Acht haben insgesamt bereits 32 Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften und Olympischen Spielen mit der deutschen Equipe gewonnen, darunter zwei Reiter, die von Europameisterschaften mit Doppelgold nach Hause kamen: Ahlmann gelang dieser Riesenerfolg 2003 mit Cöster in Donaueschingen, Kutscher war 2005 mit Montender der ‚Doppelgoldene‘. Diese besonderen Acht treffen bei der Pferdewoche beispielsweise auf Championatsreiter Gerrit Nieberg, der mit Platz vier knapp eine Teammedaille verpasst hat. Auf den Nationenpreisreiter, Weltcup-Finalisten und Derby-Sieger Holger Wulschner, der zugleich Sportdirektor des Turniers ist. Und auf Richard Vogel, den derzeit besten Springreiter Deutschlands mit Platz neun der Weltrangliste. Vogel gehört ebenso wie André Thieme, der ebenfalls anreisen wird, zum deutschen Olympiakader. Somit sind gleich vier Reiter aus dem engeren Kreis der Olympia-Aspiranten am Start, neben Vogel und Thieme, genannter Ehning und Kukuk.

Anzeige
MSZweirad

Die Konkurrenz aus dem Ausland trumpft ebenfalls hochklassig auf – einige Beispiele: Der 64-jährige Michael Whitaker fungiert seit Jahrzehnten als Idol heranwachsender Championatssportler. Er selbst war bei fünf Olympischen Spielen, sechs Welt- und 14 Europameisterschaften, hinzu kommen 24 Teilnahmen beim Weltcup-Finale. Zweimal war er Vize-Europameister, ist aber an einer Einzelgoldmedaille immer knapp vorbeigerutscht.

Team-Europameister Denis Lynch, Irland, ist schon häufig im Parcours gegen den britischen Ausnahmereiter angetreten – so auch in Hohen Wieschendorf. Zwei Olympische Spiele, drei Weltmeisterschaften – das ist die bisherige Championatsbilanz des Japaners Eiken Sato, der für den Stall von Paul Schockemöhle antritt.

Olympisches Silber hat er sich schon um den Hals hängen lassen: der Niederländer Marc Houtzager, der schon dreimal im Olympia-Parcours am Start war und 2012 in London Teamsilber gewann. Und alle kommen an die Ostsee, um sich zu messen. Der ein oder andere auch mit Blick auf die Olympischen Spiele in Paris.

Gleich 19 energisch aufstrebende Youngster haben sich für Deutschlands U25-Springpokal gemeldet. Erstmals macht diese bedeutende Serie in Hohen-Wieschendorf Station. Unter den U25-Reitern tauchen Nachnamen auf, deren Bedeutung im Pferdesport einen Stellenwert mit Ausrufezeichen haben.

Bei den Vier-Sterne-Reitern ist bereits der Name ‚Klaphake‘ gefallen, hier kommt er noch einmal ins Spiel: Enno Klaphake ist der jüngere Bruder von erwähnter Laura, er ist einer der U25-Kandidaten in Hohen Wieschendorf.

Beeke Carstensen ist die drei Jahre jüngere Schwester von Teike, die 2023 nicht nur den Großen Preis in Hohen Wieschendorf gewonnen hat sondern auch das Springpokal-Finale in Aachen. Die ‚Carstensens‘ sind eine weit bekannte und erfolgreiche Holsteiner Züchter- und Reiterfamilie. Und Laura Hetzel ist die Tochter des Nationenpreisreiters und EM-Teilnehmers Holger Hetzel, der seit diesem Jahr die Serie unterstützt.

Internationale Championatsreiter suchen für ihre Pferde allerbeste Bedingungen. Das ist das erste Argument für einen Turnierstart, deswegen kommen so viele von ihnen zur an die Ostsee. Deutschlands beste U25-Reiter machen es genauso. Mit diesen Ausnahmereitern und diesen Bedingungen ist herrlicher Sport von 22. bis 26. Mai garantiert. Und direkt nebenan winkt die naturbelassene Ostsee-Küste mit Urlaubsfeeling.

Mittwoch bis Freitag freier Eintritt, die Tickets für Samstag und Sonntag sind an den Tageskassen erhältlich, weitere Info auf: www.glantz-equestrian.de

Beitrag teilen:

Oh, hallo 👋
Schön, dich zu treffen.

Trag dich ein, um regelmäßig tolle Informationen in deinen
Posteingang zu bekommen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige
HKM allgemein

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!