Wieder ein LWEA Sommercamp in Riesenbeck

Elf Teilnehmer aus aller Welt erleben Reitunterricht und vieles mehr

Riesenbeck – Nach einjähriger, coronabedingter Unterbrechung haben jetzt wieder elf junge Reiterinnen und Reiter aus China, Indonesien, Italien Neuseeland, Argentinien und natürlich Deutschland die Gelegenheit, bis Sonntag, 28. August beim Sommercamp der Longines World Equestrian Academy (LWEA) im Reitsportzentrum Riesenbeck International teilzunehmen.

Auch bei der sechsten Auflage des einwöchigen Trainingslehrganges gibt es eine schöne Aktion von Longines Deutschland. Zwei deutsche Reiter haben bei einem Gewinnspiel in den sozialen Netzwerken ihren Platz durch ein gelungenes Bewerbungsvideo ergattert und können sich den Wunsch erfüllen, auf der Anlage von Ludger Beerbaum eine Woche lang kostenlos professionell trainiert zu werden, junge Kollegen aus aller Welt kennenzulernen – und die Vorbilder Ludger Beerbaum, Eoin McMahon, Christian Kukuk oder Philipp Weishaupt bei deren täglicher Arbeit zu beobachten.

Anzeige

Aufregend ist es für die Nachwuchsreiter bereits von Tag eins an. Denn die ausländischen Teilnehmer erhalten ein Leihpferd, mit dem sie in der Woche eine Partnerschaft eingehen und – so war es bisher in jedem Jahr – beim Abschlussparcours eine Einheit bilden. Der vierfache Olympiasieger und Hausherr, Ludger Beerbaum, hat stets ein Auge auf den Lehrgang, das Training übernimmt vor allem Thorsten Wittenberg, der in den vergangenen Jahren mehrfach für die LWEA in Asien unterwegs war und dort Lehrgänge gegeben hat.

Großer Wert wird von den Veranstaltern in Riesenbeck darauf gelegt, dass die Verbesserung der eigenen Reiterei denselben Stellenwert hat wie die Bereiche, körperliche Fitness und Balance des Reiters. Ebenso steht das Wohlergehen der Pferde hinsichtlich Pflege von Fell und Hufen im Vordergrund, Ein Besuch in einer Tierklinik und auch Ausflüge zu hippologischen Zentren wie Warendorf dürfen nicht fehlen.

Bevor es abschließend zu einem Besuch der Longines Global Champions Tour-Etappe in Valkenswaard geht, um den weltbesten Reitern live zuzujubeln, wird in Riesenbeck unter Turnierbedingungen von jedem Reiter ein Abschlussparcours absolviert. Als Andenken für jeden gibt es dazu eine Videoanalyse, in der die gewonnenen Erkenntnisse dokumentiert werden.

Beitrag teilen:
Anzeige
asVerein

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!