Dressursport und Charity auf dem Schafhof

Kronberg – Matthias Alexander Rath, Turnierleiter und Reiter der zweiten Schafhof-Edition:
„Aus meiner Sicht: Es war eine rundum gelungene zweite Schafhof-Edition! Ich habe tatsächlich viele Momente sehr genossen und ich glaube, Reiter und Offizielle haben sich hier sehr wohlgefühlt. Außerdem haben wir sehr spannenden und tollen Dressursport erlebt.

Ich bin meinem Team hier vor Ort sehr sehr dankbar, dass sie in so kurzer Zeit das hier alles auf die Beine gestellt haben. Wir hatten dieses Jahr tatsächlich nur zwei Wochen Vorlauf. Ohne dieses enorme Team hätte ich kaum beides machen können: Reiten und Turnierleitung.

Nächstes Jahr planen wir hoffentlich auf jeden Fall wieder mit der Festhalle. Aus Veranstaltersicht ist die Festhalle natürlich noch mal etwas ganz anderes – mit den Springprüfungen und dem Rahmenprogramm. Das ist dann wirklich ein vorweihnachtliches Event für die gesamte Familie, mit sehr vielen Zuschauern, was dem ganzen Team und mir wahnsinnig viel Spaß bringt. Und auch aus Sportlersicht ist die Festhalle einfach noch mal etwas anderes. Natürlich ist es schön hier in der Halle auf dem Schafhof zu reiten und die Halle bietet unheimlich viel, aber es ist nicht mit dem Gefühl verbunden wie in der Festhalle. Wenn man da einreitet und es ist ausverkauft und man spürt diese Atmosphäre – das ist sensationell.


Sehr speziell und schön war, dass wir bei dieser Schafhof Edition das 30. Finale des NÜRNBERGER BURG-POKALs ausrichten durften. Es ist einzigartig, einen Partner so lange an seiner Seite zu haben. Mir fällt in dieser Größenordnung kein anderer Name ein, der so lange und auf diese Art und Weise den Pferdesport unterstützt.“

Ein sehr großer Geschenke-Stapel
Noch wenige Tage bis Weihnachten. Einige Tage hat das Team von Florian Streich, Geschäftsführer der VSM Kinder- und Jugendhilfe Frankfurt, noch Zeit, ganz viele Geschenke ‚auszuliefern‘. Es geht um die Geschenke, die jedes Jahr bei der Weihnachtsbaumaktion des Internationalen Festhallen-Reitturniers Frankfurt für sozial benachteiligte Kinder gesammelt werden.

In diesem Jahr hatten alle, die mitmachen wollten, die Gelegenheit, ihre Geschenke an den Schafhof nach Kronberg zu schicken, denn bei der Schafhof Edition durften leider aufgrund der Pandemie-Bestimmungen keine Zuschauer anwesend sein. Aber es waren auch auf diesem Wege sehr viele Geschenke, die sich unter dem Weihnachtsbaum auf dem Schafhof stapelten. „Ich freue mich immer wieder, wie viele Menschen unsere Aktionen für die Kinder unterstützen“, betonte Ann Kathrin Linsenhoff. „Gerade in diesem Jahr freue ich mich aber ganz besonders, dass der Geschenke-Stapel genauso gewachsen ist wie sonst in der Festhalle, denn gerade im Moment gibt es sehr viele Kinder, die wenig erleben, worüber sie sich freuen können. Ich bin froh, dass wir mit unserer Aktion einige Kinderaugen werden zum Leuchten bringen können.“ Und Streich versprach: „Wir werden auf jeden Fall dafür Sorgen, dass alle Geschenke rechtzeitig zu Weihnachten bei den Kindern ankommen.“

Der Charity-Gedanke – vielleicht war er noch nie so wichtig, wie in diesen Tagen.

Beitrag teilen:
close

Oh, hallo 👋
Schön, dich zu treffen.

Trag dich ein, um regelmäßig tolle Informationen in deinen
Posteingang zu bekommen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!

TAGESTIPP


TAGESTIPP