Hannover kürt Landesmeister Springen U25

Luhmühlen/ Westergellersen – Vier neue junge Spring-Landesmeister hat der Pferdesportverband Hannover am HA.LT-Sonntag in Westergellersen geehrt: Henrike-Sophie Boy (U25 Springen), Hanna Schreyer (Junioren), Sina Marie Holsten (Children) und Taja Kiesewetter (Pony Springen).

In zwei Umläufen kämpften die besten hannoverschen Nachwuchsspringreiter am letzten Tag der Landesmeisterschaften U25, die erstmals auf dem Veranstaltungsgelände in Westergellersen stattfanden, um die Medaillen in den Altersklassen U25, Junioren, Children und Pony. Mit drei Nullrunden und drei Siegen war der Titel bei den U25-Reitern, der 18jährigen Henrike-Sophie Boy nicht mehr zu nehmen. 2014 war sie bereits Landesmeisterin bei den Children. Hanna Schreyer war eine „Wiederholungstäterin“. Nach 2019 sprang sie erneut auf Platz eins im Feld der Junioren Springreiter mit Carpani.

In einem Stechen kämpften die Children (U14) um ihre Landesmeisterschärpe. Mit einem couragierten Ritt siegte Sina Marie Holsten, die Mylen Kruses erfolgreichen Wallach Concas übernommen hat. Und bei den Ponyreitern war Taja Kiesewetter mit Oliver Twist 2020 nicht zu schlagen. Der Jugend- und Sportausschuss des PSV Hannover nominiert die hannoverschen Reiter für die Deutschen Jugendmeisterschaften Dressur und Springen im September erst im August und erstellt eine Longlist, damit die jungen Sportler auf dieser Liste noch weitere Pflichtstarts absolvieren und sich empfehlen können. Durch die Corona-Krise gab es im Vorfeld des HA.LT erst wenige Startmöglichkeiten. (Quelle: psvhannover-aktuell)

Anzeige

Beitrag teilen:
Anzeige
guardianhorse.de

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!

TAGESTIPP