Normal geführt – wächst jeder Verein normal

Was ist bei Vereinen normal? Nun, 3-5 Prozent, pro Jahr, sind ja in fast allen Bereichen unseres Lebens eine normale Wachstumsquote. Hier sind auf jeden Fall Mitgliederzahl Etatsumme gemeint. In Vereinen sind Vorsitz und Vorstand und Mitglieder auch in diesen Punkten nicht immer einer Meinung. Mal wird Geld, mal Geltung, mal Quantität, mal Qualität und mal Ruhe für alle & alles gewünscht.

Normal führen und entscheiden im echten Verein V&V als Geschäftsführer – in Vereinen e.V. juristisch dasselbe – nach Vorgaben und vor Kontrollen die Geschäfte des Vereins objektiv und fair – auch in Mitglieder- & Mitarbeiterfragen. Vereins-Größensprünge veranlassen oft Einzelne und Zufälle wie kleine Wunder. Aber mit jedem Wachstumsschritt des Vereins erhöhen sich die Gewinn-Chancen.

Jeder Verein existiert in seinem Umfeld als eine Gemeinschaft mit Zweck und Ziel, Taten und Tuten – macht dadurch auf sich aufmerksam und neugierig.


  • – Jeder Verein verkauft heute eigentlich aus Einnahme- und Werbe-Aspekten Kurse und Übungs-Stunden an Noch-Nicht-Mitglieder, zählt sie oft gleich mit oder akquiriert sie – macht dadurch auf sich aufmerksam und neugierig.
  • – Jeder Vorstand – speziell der Vorsitz – führt und dirigiert, verlautbart und präsentiert sich innerhalb und außerhalb des Vereins, in Kommunen und Fach-Vereinigungen, Gremien, Einrichtungen – das natürlich immer werbend und aktiv – macht dadurch auf sich und seinen Verein aufmerksam und neugierig.
  • – Jedes jetzige Mitglied – inklusive aller Gremienmitglieder – hat ein ihm wohlgesinntes Familien-, Freundes-, Nachbarschafts- und Berufs-Umfeld – macht dadurch auf sich und seinen Verein aufmerksam und neugierig.
  • – Jedes neue Mitglied kommt aus einem für den Verein neuen Umfeld – macht dadurch auf sich und seinen Verein aufmerksam und neugierig.
  • – Die 3 Ebenen allein erhalten und erhöhen die Mitgliederzahl und bringen Anspruch und Zuspruch, Geld und Geltung an/in den Verein – mindestens zur Bestandserhaltung. Geschieht das auf allen drei Ebenen gelenkig und geschmeidig, weil Vorstand und Verein auch noch ein zeitgemäßes Auftreten und Programm haben, wächst er für eine längere Zeit überdurchschnittlich.

Bleibt der Verein allerdings bereits am Start mehr oder weniger stehen und “humpelt” sodann noch, weil er seine Ziele nicht vom Papier in die Tat bringt und verschämt durch die Gegend läuft, wird er wohl weder hier noch da wachsen und sein Vorstand sich in Lahmen und Klagen üben – bis zu einem Führungswechsel.

Alles gilt hier, auch wenn die ganz große Erkenntnis über Vereins-Sinn, -Zweck, -Ziel und -Größe dem V&V in Sachen FÜHRUNG und Strategie und Struktur für sich und den Verein noch gar nicht gelungen ist. Verein ergänzt und erneuert sich zuweilen überraschend und auf natürliche Art und Weise allein: Geboren, um zu leben.

Anderes beim Schein-Verein, wenn Mitgliederzahlen gar nicht wachsen sollen. Aus Eigennutz wollen Gründer, Vorsitz, Vorstand ihre Ideen, Rechte, Positionen und Interessen wahren. Sie oder andere wollen keine Kritiker bzw. nicht mehr Stimmberechtigte in ´ihren´ Verein aufnehmen. Beide wollen sich durch einen Verein e.V. einen vorgewärmten Platz im Leben verschaffen. Den machten die Gründer schon vor und erst recht nach seiner Geburt zu einem Schein-Verein. Über ihn ist hier gar nicht zu reden, wohl aber über seine Zwangsstornierung.
(Quelle: www.VereinsBeratungen.de)

Beitrag teilen:
Anzeige
asVerein

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!