Holsteiner Winter-Chance nur online

Bieten hat begonnen

Elmshorn – Nachdem Geschäftsführer und Auktionsleiter Roland Metz und sein Team sich aufgrund der aktuellen Entwicklungen um das Corona-Virus dazu entschlossen haben, die dritte Holsteiner Winter-Chance am 12. Dezember als reine Online-Auktion durchzuführen, können ab heute (10. Dezember) die ersten Gebote auf die rund 35 Kandidaten abgegeben werden.

Das Online-Auktionsportal holsteiner.auction ist freigeschaltet. Am Sonntag (12. Dezember) beginnt ab 15 Uhr mit dem so genannten Bid-Up das finale Ausbieten. Vorher, nämlich am Auktionssonntag um circa 10 Uhr, präsentieren sich die Pferde in der beheizten Fritz-Thiedemann-Halle aber noch einmal live. „Zuschauer sind, sofern geimpft oder genesen, am 12. Dezember herzlich zu einem Besuch in Elmshorn eingeladen“, erklärt Roland Metz. Zunächst zeigen sich die jüngeren Pferde im Freilaufen und Freispringen, gefolgt von den bereits gerittenen Offerten im Kurzparcours. Im Anschluss wird für Kurzentschlossene ein letztes Ausprobieren ermöglicht. ClipMyHorse.tv überträgt live, der Zutritt zur Verbandsanlage erfolgt nur unter Einhaltung der 2G-Regelungen.

Anzeige
asVerein

Zu den ausgewählten Pferden der Kollektion gehört zum Beispiel eine Tochter des Brantzau-Casco, die schon mehrfach aus Springprüfungen bis 1,10 Meter als Siegerin hervorging und Platzierungen bis 1,20 Meter vorweisen kann: Die fünfjährige I Lona trägt die Katalognummer 3. Die Mutter dieser Schimmelstute brachte mit Callias v. Companiero einen Springer, der in diesem Jahr eine Siegesserie auf internationalem Parkett feierte. Auch der in Belgien gekörte und bis 1,45 Meter-Niveau erfolgreiche Cascos v. Colman stammt aus derselben Mutter wie I Lona.

Auf eine sportliche Zukunft lassen auch die Verwandtschaftsleistungen der Katalognummer 25 hoffen: Blads v. Casall-Alcatraz geht aus einer Stute hervor, die selbst in Reitpferdeprüfungen siegreich war und mehrere Springpferde mit Erfolgen bis 1,45 Meter brachte. Der Hengst im mittleren Rahmen ist dreijährig und ein echter Rohdiamant zum Selbstausbilden.

Die gesamte Kollektion ist mit Pedigrees, Foto- und Videomaterial auf holsteiner.auction einzusehen. Alle Fragen rund um die Auktion und natürlich zu den Pferden selbst beantwortet Roland Metz (Telefon: +49 171 4364 651, E-Mail: rmetz@holsteiner-verband.de) gerne.

Beitrag teilen:
close

Oh, hallo 👋
Schön, dich zu treffen.

Trag dich ein, um regelmäßig tolle Informationen in deinen
Posteingang zu bekommen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!

TAGESTIPP


TAGESTIPP