Zwei Dressurchampions für Züchterfamilie Ellerbrock

Elmshorn – Die ersten Holsteiner Landeschampions sind gekürt: Bei den fünf- und sechsjährigen Dressurpferden wurden die Jahrgangsbesten ermittelt und stellten eine alteingesessene Holsteiner Züchterfamilie in den Fokus: Denn beide Sieger stammen aus dem Hause Ellerbrock in Kayhude.

Lissara v. Lissaro-Aljano (Stamm 7126) mit Christina Ellendt im Sattel kündigte sich bereits am Vortag mit ihrem Sieg in der Qualifikationsprüfung an und tanzte auch am Finaltag in der Dressurpferdeprüfung der Klasse L zum Sieg in der Konkurrenz der Fünfjährigen. Mit Teilnoten bis 8,5 und der Gesamtnote 8,2 wurde die Fuchsstute von der Jury bedacht. Züchterisch zeichnen die Schwestern Nina und Sonja Ellerbrock aus Kayhude verantwortlich, normalerweise sitzt Sonja Ellerbrock auch selbst im Sattel der Lissaro-Tochter. Aufgrund ihrer Trainertätigkeit ist sie allerdings an diesem Wochenende beim Turnier Future Champions in Hagen, sodass ihre jahrelange Schülerin und Bereiterin Christina Ellendt einsprang. „Ich bin Lissara erst wenige Male geritten und deshalb umso glücklicher, dass es gleich so toll mit uns geklappt hat“, sagte die strahlende Siegerin nach dem Ritt. Auf Platz zwei kam der vielseitige Diarado-Heraldik xx-Sohn Duplexx (Hans-Peter Petersen, Tating), Stamm 3317, unter Katja Bulgrin mit einer Gesamtnote von 7,9. Der Rapphengst macht derzeit auch auf den Springplätzen im Land und in Geländeprüfungen von sich reden. Bronze ging an die Vorjahreschampionesse, die in Oldenburg eingetragene Bella Rouge H v. Bordeaux-Don Primero unter dem Sattel von Kimberly Kühl (Gesamtnote 7,7).

Noch ein Champion
Mit De Coeur v. De Niro-Exorbitant xx kam auch der Champion der sechsjährigen Dressurpferde aus dem Züchterhause Ellerbrock. Er entspringt ebenfalls dem Stamm 7126, seine Mutter Ornella Muti ist die zweite Mutter von Lissara. Der Dunkelbraune gehört seit circa drei Jahren seiner Reiterin Jillian Maria Rüpcke, die seit ihrer Ponyzeit bei den Ellerbrocks trainiert. „Gemeinsam mit Sonja habe ich ihn ausgebildet und freue mich riesig, dass wir uns hier in Elmshorn so souverän präsentieren konnten“, so die Studentin, die für ihre Vorstellung die Gesamtnote 8,4 erhielt. Markus von Holdt platzierte Quiraz ABN v. Quaterback-Carpaccio (Anja Nygaard, Logumkloster), Stamm 2290, auf Platz zwei mit der Gesamtnote 8,1. Familie von Holdt kaufte den Silbermedaillisten einst über die Auktion der nicht gekörten Hengste des Holsteiner Verbandes. Auf den Bronzerang kamen die in Hannover registrierte Sola Diva v. Sarotti Mocca-Sahne-De Niro und Kira Goerens-Ripphoff (7,4) der in Schleswig-Holstein für ihre Springpferdezucht bekannten ZG Redderberg.

Anzeige
Euroriding

Beitrag teilen:
close

Oh, hallo 👋
Schön, dich zu treffen.

Trag dich ein, um regelmäßig tolle Informationen in deinen
Posteingang zu bekommen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.


Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!